Umgang mit Feuerwaffen

Aus ReemTurn

Wechseln zu: Navigation, Suche

Unerläßlich

  1. Mit Schußwaffen wird niemals auf Verbündete gezielt!
    • Dabei ist es egal, in welchem Zustand sich die Waffe befindet
      • Geladen
      • Ungeladen
      • Gesichert
  2. Jede Schusswaffe is zu jedem Zeitpunkt so zu behandeln, als wäre sie Geladen und Feuerbereit!
  3. Eine geladene Schusswaffe wird niemals aus der Hand gelegt!
  4. Vor der Abgabe eines Traingschusses überprüft der Soldat, ob Menschen durch den Schuss gefährdet werden können.
  5. Bei Kontakt mit unbewaffneten Zivilisten sind maximal Warnschüsse in die Luft zulässig!
  6. Waffen sind innerhalb der Basis, außer im Falle eines Angriffes, stehts gesichert und entladen zu tragen!

Zu Bedenken

Es gibt noch ein paar weiter Punkte, dei beim Umgang mit Feuerwaffen bedacht werden müssen:

  • Die sichlinie ist nicht gleich mit der Schusslinie
    • Es können nicht alle Ziele, die gesehen werden, bekämpft werden
  • Die Visierline ist nicht gleich der Laufline
    Bore Linie.png
    • Die Visierung ist auf einen gewissen Wert eingestellt (Zeroing), in der Regel 100m bei Sturmgewehren
      • Auf kurze Entfernungen wird evetnuell über das Ziel geschossen
      • Auf weite Entfernung schlagen die Kugel unter umständen zu früh ein.
  • Die Kugeln brauchen auch ihre Flugzeit
    balistic flight.png
    • Diese ist abhängig von der Munitionsart
    • Sie müssen auf bewegende Zeile leicht Vorzielen. Die Vorzielweite ist abhängig von
      • Der Entfernung
      • Der Geschwindigkeit, mit der sich das Ziel bewegt