Fallschirmspringen

Aus ReemTurn

Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundlagen

Bei einem Fallschrimsprung wird der Luftweg genutz um Infantry und Lasten in das Einsatzgebiet zu brinfen. Dies kann nötig sein, entweder, wenn die USA oder verbündete partner noch keinen gesicherten Stützpunkt in einer Region haben und es die Mission der Soldaten ist ein Gebiet dafür zu sichern. Ein weiter Grund dafür auch sein, das man leise und unauffällig einen Zielobjekt, oder -gebiet nähern möchte, da ein Flugzeug auf 10 Kilometern definitiv schwerer aufzuklären ist als ein gepanzertes Fahrzeug am Boden. Ebenfalls bietet die Verbringungsart mit einem Fallschirmsprung die Möglichkeit schnell weite Entfernung zurückzulegen und dies noch mit einer großen Anzahl von Soldaten, zum Beispiel 80 Infanteristen + Fracht in einer Boeing C-17 Globemaster III.

Ausrüstung

Die benötigte Ausrüstung um einen Standart Fallschrimsprung durchzuführen hält sich dabei auch in Grenzen. Dafür benötigt der Soldat:

  • Steuerbaren Fallschrim
  • Höhenmesser (Anstelle einer normalen Uhr)
  • Nachtsichtgeräte (Nur bei Sprüngen in der Nacht!)

Ablauf

Im folgenden wird ein Fallschrimsprung beschrieben, wie er im Normalfall abläuft. Wichtig hierbei Normalfall, es kann Situationsbeding immer zu Änderungen im Ablauf kommen.

Absprung

Freifallphase

Schirmöffnung

Mindesthöhen

Landung

Sprungarten

HALO

HAHO

LALO

Besondere Sprungarten

Sprünge mit Lasten